Publikationen

Organigramme, Statuten, Betriebskonzepte und andere Dokumente finden Sie auf den jeweiligen Seiten dieser Website.

 

Fintan Zeitung wird zu FintanNews

Unsere neue Publikation erscheint erstmals im Juni 2016 und wird künftig zweimal jährlich das Neuste aus den verschiedenen Betrieben der Stiftung Fintan berichten. Sie löst die früheren Publikationen „Fintan Zeitung“ und „Freundeskreisbrief“ ab. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung bei der Lektüre! Gerne weisen wir Sie auch auf unseren Freundeskreis hin.

Aktuelle Ausgabe:   Aktuelle Ausgabe 06/17

Frühere Ausgaben 

FintanNews 11/2016

FintanNews 06/2016

FIZ 12/2014

FIZ 11/2013

FIZ 10/2012

FIZ 09/2011

FIZ 08/2010

FIZ 07/2009

FIZ 06/2008

FIZ 05/2005

FIZ 04/2005

FIZ 03/2004

FIZ 02/2004

FIZ 01/2003

„Im Fintanland“
Informationen zur Stiftung Fintan und ihren Betrieben und Partnern finden Sie in unserem neuen Prospekt. Sie können ihn kostenlos in unserem Sekretariat beziehen.

Diese originelle Wanderkarte des Fintanlandes können Sie selber ausdrucken.

 

Fintan goes Japan

In the year 2004, five years after the start of our still young project in Rheinau, we had the pleasure of a visitor from Japan. A journalist from „Bio City. A Magazine for Sustainable Future“, an immensely beautiful publication, spent a day with us. Look here what came out of it.

 

„Kühe verstehen – Eine neue Partnerschaft beginnt“

Martin Ott ist Landwirt bei Gut Rheinau und Mitglied des Fintan-Stiftungsrats. Mit seinem Buch, das zum Bestseller geworden ist, erschliesst er einen neuen Blick auf das Wesen der Kuh, die uralte Entwicklungsbegleiterin des Menschen. Die Fotografen von Philip Rohner sind künstlerisch hochwertig. Hier finden Sie einen Buchprospekt mit Bestelladresse. Auf Youtube haben wir dazu eine Tonbildschau entdeckt. Sie finden Sie hier. Und die Aufzeichnung eines Referats von Martin Ott hier.

Zum Thema Kühe passt auch der Film im ORF2/Schauplatz mit dem Thema Milch um jeden Preis.

 

Das neue Buch mit Martin Ott:

“Bienen Verstehen – der Weg durchs Nadelöhr“
Autoren: Martin Ott und Martin Dettli, Phillipp Rohner (Fotos)

Biene und Mensch waren schon früh ein Paar. Wo der eine auftauchte, war auch der andere. Die Bienenvölker folgten dem Menschen oder umgekehrt.
Die Biene war das erste „Haustier“. Gemeinsam siedelten sie sich rund um den Planeten an.
Und nun sterben die Bienen weltweit! Verlassen uns die Schwestern aus dem Insektenreich? Sind wir schuld daran? Was ist die nächste Lektion auf unserem gemeinsamen Weg? Was müssen wir oder sie lernen?
Die Bienenkrise kann auch der Anfang einer Neuentwicklung sein. Der Mensch muss sie nur wollen. Wie eine Partnerschaft zum beidseitigen Wohlergehen aussehen kann, erfährt man- auch sehr praxisnah – in diesem Buch. Bestellflyer